Herzlich Willkommen im Herrenhaus Schloss Groß Jehser und beim Verein für Land - und Dorfkultur Schloß Groß Jehser e.V.

 

Wir bieten Ihnen auf den nächsten Seiten viele interessante Informationen rund um das Schloss Groß Jehser.

Neben Informationen zum Haus, Hof und Dorf sowie zum Verein mit vielen visuellen Eindrücken erhalten Sie unter der Rubrik "Veranstaltungen" Hinweise zu Filmabenden, Lesungen, Salonabende, Konzerte und Austellungen, die wir regelmäßig in und um unseren Haus  anbieten.

Das Fachwerk-Herrenhauses bzw. Schloss im Barock-Stil des 18. Jh. ist mit dem kleinen Park und der in direkter Nachbarschaft befindlichen kleinen Dorfkirche aus dem 14. Jhd. ein einladender Ort der Kultur.
Seit einigen Jahren finden auf Initiative der Familie Kühn-Grefte, in dessen Besitz sich das Schloss befindet und dem Kulturverein im Schloss, kulturelle Veranstaltungen, wie Konzerte, Lesungen und Filmvorführungen im großen Salon und im Park des Schlosses statt. Klavierkonzerte werden auf dem historischen Blüthner - Flügel aus dem Jahre 1886 gespielt.

20160811 165319 - kuehn 1

 

Außerdem können Sie in unser Haus im historischen Ambiente ihre Hochzeitszeromie feiern.
Auch dazu finden Sie auf unserer Homepage die nötigen Informationen.

Wir würden uns freuen, Sie demnächst begrüßen zu dürfen.


Unser Haus Schloss Groß Jehser in Groß Jehser ist am Spreewald gelegen und ein Ortsteil der Stadt Calau.
75 km südlich von Berlin, 60 km
von Dresden und 25 km
von Cottbus entfernt ist Groß Jehser
aus allen Richtungen gut zu erreichen.

Charmantestes Landhaus Brandenburgs 2013

Seit der offiziellen Abstimmung durch die Zuschauer am 26.April im rbb Fernsehen steht es fest:

das charmanteste Landhaus Brandenburgs ist das Herrenhaus in Groß Jehser. Mit seinem beeindrückenden Fachwerkstil, dem hohen Mansardendach, dem Stil seiner Einrichtung und dem Engagement seiner Bewohner strahlt es eine besondere Atmosphäre aus, die ihres Gleichen sucht.

Dieser Einzigartigkeit haben die Einwohner Brandenburgs in ihrem Voting Rechnung getragen und das malerische Gebäude, das seit 1794 das Ortsbild prägt, auf den ersten Platz gewählt.20 Brandenburger Landhäuser kamen in die Wahl (Aus Blickpunkt-Brandenburg, 2013).

   
© DAVIGO-EDV - Uwe Schmogro